Aktivitäten

Unsere Photovoltaik-Anlage

Seit dem 22. Oktober 2007 (also inzwischen mehr als 12 Jahre lang!) ist unsere Photovoltaik-Anlage in Betrieb. Nach einer langen Planungsphase mit vielen Hürden haben wir die Anlage als Gemeinschaftsprojekt mit den Stadtwerken Waiblingen realisiert. Die Gesamtleistung der Anlage beträgt 5,18 kWp. Mit diesem Solarkraftwerk soll ein Beispiel gegeben werden, wie umweltfreundlich Strom produziert werden kann und gleichzeitig CO2-Emissionen vermieden werden können. Die Einnahmen aus dem Stromverkauf werden zum Beispiel für die Förderung von Projekten an der Schule eingesetzt.

Bilanz nach zwölf Betriebsjahren:

Die Anlage speiste jährlich rund 5.000 kWh elektrische Energie in das Netz der Stadtwerke ein. Durch Störungen bei Renovierungsarbeiten an der Schule, die leider immer in den sonnenenergiereichen Sommermonaten stattfanden (Juli/August 2011, Mai/Juli 2015, Juli 2017), kamen wir leider nicht ganz auf die hochgerechneten 60.000kWh bei unserer „Energie-Ernte“. Durch die Bereitstellung der Energiemenge von rund 57.000kWh durch die PV-Anlage wurden fast 40 Tonnen Kohlenstoffdioxid (CO2) weniger in die Umwelt abgegeben als durch konventionelle Stromerzeugung.

Benin

Ganz besonders am Herzen liegt uns an der Staufer-Realschule ein Projekt in Benin, Westafrika. Der Verein „Sonafa“ aus Schorndorf sammelt hierfür Spendengelder, mit denen dort Schulen gebaut werden oder solche, die in die Jahre gekommen sind, renoviert werden können. Es ist einfach erstaunlich zu sehen, unter welchen Umständen Kinder in Benin unterrichtet werden und deshalb wollen wir alle zusammen unseren Teil dazu beitragen, die schulische Situation dort zu verbessern. Hierfür finden regelmäßig Aktionen an unserer Schule statt, mit dem Ziel so viel Geld wie möglich für diese Projekte zu sammeln. Die mittlerweile pensionierte Lehrerin Uta Pesch hat in den letzten 10 Jahren diese Aktionen federführend organisiert. Meist geschah dies im Rahmen eines Sponsorenlaufs, bei dem die Schülerinnen und Schüler eigenständig Sponsorenverträge abschließen und die dadurch erhaltenen Spenden im Anschluss an die Schule übergeben. Dabei sind beim letzten Lauf mehr als 6.400 € zusammengekommen. Auf dieses Ergebnis sind wir sehr stolz und werden uns die größte Mühe geben auch in den kommenden Jahren wieder Geld für Benin bereitzustellen. Nicht nur weil dieses Projekt in unseren Augen sehr sinnvoll ist, sondern auch um nach solch einem Projekt immer wieder überwältigt zu sein über die Art und Weise, wie die Schülerinnen und Schüler dort, aber auch der Leiter des Projekts Prof. Dr. Mensah W. Tokponto, ihre Dankbarkeit uns gegenüber zum Ausdruck bringen. Auch Sie können uns gerne bei diesem Projekt unterstützen, indem Sie uns in Zukunft als Sponsor zur Verfügung stehen.

Suchtprävention

Um was geht es?

Drei Schüler aus jeder 8 .Klasse werden ausgebildet, um am Suchtpräventionsseminar teilzunehmen und als Multiplikatoren ausgebildet zu werden. Zusammen mit Schüler/innen des Staufer-Schulzentrums und der Friedensschule in Neustadt beschäftigen sie sich mit den Gefahren von Sucht, informieren sich darüber und erarbeiten vor allem Möglichkeiten, ein Suchverhalten zu verhindern.

Umsetzung in der Schule

Alle 7. Klassen werden von den Multis in Kleingruppen über Suchtverhalten und Suchtprävention informiert und unterrichtet. Die Multis gelten als Ansprechpartner für alle Schüler/innen, die Hilfe und Informationen wollen. Im Laufe des Schuljahrs werden verschiedene Veranstaltungen für Schüler, Freunde und Eltern durchgeführt, zum Beispiel alkoholfreie Getränke, Anti-Drogen-Disco, Filmnachmittag …

Gewaltprävention für die fünften Klassen

Die Fünftklässler an der Staufer-Realschule in Waiblingen haben Gewaltprävention. Sie lernen etwas über Gewaltentstehung und Gewaltvermeidung. Ihnen wird gezeigt, was man gegen Mobbing in der Schule tun sollte. Dies findet an unterschiedlichen Tagen statt. Dieses Projekt macht Frau Schiefelbein mit der Hilfe von freiwilligen Acht-und Neuntklässlern. Dieses Thema ist sehr wichtig, da viele nicht wissen, wann es Mobbing und wann es Spaß ist. Die Lehrkräfte finden, dass es sehr sinnvoll ist, diese Themen anzusprechen, da wir an der Schule keine Form von Gewalt haben wollen. Dieses Projekt hat schon viele positive Fortschritte an unsere Schule bewirkt und wir wünschen, dass es so weitergeht und können es nur weiterempfehlen.

Die Idee:
Ein Schülercafé im Aufenthaltsraum

Das Schülercafé ist dazu da, dass die Schüler z.B. über Probleme reden, dass die Schüler die Hausaufgaben zusammen erledigen. Sie können auch die Mittagspause im Schülercafé überbrücken. Im Schülercafé können sich Schüler besser kennen lernen.

 

Adresse

Staufer-Realschule

Mayenner Str. 32

71332 Waiblingen

Telefon: 07151-5001-4260

E-Mail: poststelle@stauferreal.schule.bwl.de

Neugierig auf Staufer-Realschule?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns eine E-Mail oder kommen Sie persönlich bei uns vorbei. Egal wie, wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Konzeption und technische Umsetzung: Die Onlinepartner © 2020